Artikel

Arthrose und der Lebensstil (Teil 2): Metaflammation

Der folgende Text basiert inhaltlich auf einem Review von Wang X., et al. 2015 aus dem Journal Osteoarthritis and Cartilage. Der Fulltext ist unten angehängt. Wie im ersten Teil dieser Blogserie beschrieben hat Gelenksarthrose weit mehr und andere Risikofaktoren, als ursprünglich angenommen wurde. Einer der großen, neuen Risikofaktoren sind Übergewicht und resultierende subklinische, metabolische Inflammation […]

/ Kommentare: 0

Arthrose und der Lebensstil (Teil 1)

Das Arthrose nicht allein eine Abnutzungserscheinung der Gelenkknorpelflächen ist, dürfte allen klar sein. Spätestens seit dem (durchaus berechtigten) Hype um Schmerzedukation und das biopsychosoziale Denkmodell wird ohnehin keine Schmerzsituation mehr allein biomechanisch betrachtet. Das kann manchmal aber auch zu weit gehen und die Biologie wird komplett vernachlässigt. Ohne den Einfluss von psychosozialen Einflussfaktoren schmälern zu […]

/ Kommentare: 0

Biorhythmus: Insektizide als Risikofaktoren?

Melatonin gilt als das „Schlafhormon“ des menschlichen Körpers. Es ist maßgeblich für die Steuerung des biologischen Rhythmus zuständig. Es wird in der Epiphyse aus Serotonin synthetisiert. Die Sekretion ist zum großen Teil (Tages-)Lichtgesteuert. Bei Lichtexposition ist die Sekretion gehemmt. Weitere Einflussfaktoren sind das Alter, die Tageszeit (größte Sekretion gegen drei Uhr Nachts) und die Jahreszeit. […]

/ Kommentare: 0

Diabetes: Intensives Training oder Sitzzeit-Unterbrechung?

Meistens berichten wir ja über Themen aus dem Bereich (orthopädischer) Schmerzen. Allerdings bringen die meisten Patienten mittlerweile eine Vielzahl an Komorbiditäten. Traditioneller Weise ist auch die Behandlung von Diabetes (bzw. die Aufklärung darüber) physiotherapeutisches Kompetenzgebiet. In der Behandlung von Diabetes ist körperliche Aktivität, bzw. Ausdauertraining, als Konstante etabliert. Gleichzeitig zeigt sich aber leider, trotz der […]

/ Kommentare: 0