Artikel

Psychoneuroimmunologie: Die Wechselwirkung von Psyche, Nerven- und Immunsystem

Wie bestellt wurde ganz aktuell im „British Journal of Health Psychology“ eine systematische Übersichtsarbeit veröffentlicht, die das Ganze nochmals eindrucksvoll bestätigt: Psychologisch informierte Interventionen (u.a. Stressreduktion, soziale Unterstützung, Empathie, Yoga, Ablenkung, Entspannung) reduzieren die Wundheilungsdauer in vielen Bereichen, z.B. nach Frakturen, Verbrennungen, Ulcus, OP-Wunden!   Ein Beitrag von Leander Hirthe

/ Kommentare: 0

Akute Entzündung: Freund oder Feind?

Ohne weitere Literaturrecherche und rein aus dem Bauch heraus könnte man behaupten, dass die häufigste pharmakologische Empfehlung durch Physiotherapeuten NSAR betrifft – „nicht steroidale Antirheumatika“, Entzündungshemmer. Ohne auf deren, durchaus fragwürdige, Wirksamkeit eingehen zu wollen, sagt das einiges über das Entzündungsverständnis von Physiotherapeuten und anderen Praktikern im Gesundheitssystem aus. Viele unserer Behandlungsmethoden sind darauf ausgerichtet […]

/ Kommentare: 0