Was bringt eine präoperative Schmerzedukation (PNE) bei Patienten, die sich einer lumbalen Dekompressions-OP bei Radikulopathie unterziehen: Eine multizentrische RCT

Die therapeutische, schmerzwissenschaftlich orientierte Schmerzedukation hat aus unserer Sicht eine gewaltige Achterbahnfahrt hinter sich. Einst als der neue Hoffnungsträger der...
Read more

Schmerzmodulation durch physiotherapeutische Interventionen: Wie funktioniert das eigentlich neurophysiologisch?

Schematische Darstellung  der potenziellen grundlagenwissenschaftlichen Wirkmechanismen von Physiotherapie im Hinblick auf  Schmerzreduktion. Im Allgemeinen werden die Behandlungen periphere Effekte haben,...

Die Neuromatrix-Theorie des Schmerzes

Die Neuromatrix-Theorie hat sich aus der Gate-Control-Theorie des Schmerzes entwickelt und wurde erstmals 1991 von Melzack beschrieben und veröffentlicht [Melzack...

Zwei-Punkt-Diskrimination

Die taktile Genauigkeit (Zwei-Punkt-Diskrimination) bezieht sich auf die Präzision, mit der wir Berührung wahrnehmen können (Goldstein 2010), wobei diese Fähigkeit...

Welche Mechanismen bestimmen die Genesung von postoperativen Patienten mit einer zervikalen Radikulopathie (CR)?

Hintergrund: Rehabilitationsansätze sollten auf einem Verständnis der Mechanismen beruhen, die der funktionellen Erholung zugrunde liegen. Die Mediatoren, die eine Verbesserung...
Read more

Sprache, die sensibilisiert…und Sprache, die desensibilisiert!

Die Bedeutung der Sprache in der Therapie wird in den letzten Jahren stark diskutiert, nachdem in einigen Studien differenzielle Effekte...

Die periphere Nervenheilung

Spezialisiertes Gewebe, wie z.B. Nervenzellen, kann sich nach dem Tod der Zelle nicht mehr regenerieren. In einem verletzten peripheren Nerv...