Artikel

Kann Sehnenmorphologie (im Ultraschall) ein Risikofaktor sein?

Auf internationaler Ebene schließt die bildgebende Diagnostik bei Tendinopathien häufig Ultraschall ein. Oft zeigen sich morphologische Veränderungen an der betreffenden Sehne, wie z.B. lokale Verdickungen oder Vaskularisierungstörungen. Allerdings sind diese Veränderungen auch in asymptomatischen Personen auffindbar – die Korrelation zwischen Bildgebung und Schmerz ist also auch hier bestenfalls unklar. Es stellt sich jedoch die Frage, […]

/ Kommentare: 0

RMR: Ist ein konservativer Ansatz effektiv?

Schulterpatienten gehören (gefühlt nach Rückenpatienten) zu denen, die wir am häufigsten in der Praxis sehen. Paul Sealey und Jeremy Lewis haben sich die Frage gestellt, ob ein konservatives Management bei Rotatorenmanschettenruptur überhaupt sinnvoll ist. Ein gelungenes und informatives Review – mal wieder mit der ernüchternden Erkenntnis: Wir wissen es nicht. Wir können aber das meiste […]

/ Kommentare: 0