Die 4-P-REGEL zur Wiedererlangung der Alltagsfähigkeiten bei Post-COVID/Long-COVID

Die 4-P-REGEL zur Wiedererlangung der Alltagsfähigkeiten bei Post-COVID/Long-COVID

Die 4-P-REGEL zur Wiedererlangung der Alltagsfähigkeiten bei Post-COVID/Long-COVID

„Empfehlung: Zur Behandlung von Post-/Long-COVID bedingten Einschränkungen sollen nach der ärztlich diagnostischen Abklärung primär Heilmittel verordnet werden, um im Rahmen der ambulanten Versorgung die eingeschränkten Körperfunktionen wiederherzustellen und Aktivitätslimitierungen bzw. resultierende Partizipationsrestriktion entgegen zu wirken. Hierzu zählen insbesondere die ambulante Physiotherapie, Ergotherapie, Neuropsychologie, Psychotherapie und/oder Logopädie.“

Aber…gerade bei einer ausgeprägten Fatigue-Symptomatik mit einer sogenannten post-exertionelle Malaise (PEM) sollte man die 4-P-REGEL beachten.

Das Bemühen, durch progressiv gesteigerte Trainingsprogramme den charakteristischen Fatigue reduzieren und die Funktionskapazität dieser Patienten verbessern zu wollen, kann gerade hier nach hinten losgehen.

 

 

TO TOP
error: Content is protected !!
X