Die Auswirkungen von Empathie auf das Behandlungsergebnis

Die Auswirkungen von Empathie auf das Behandlungsergebnis

Es wird oft über den Einfluss von sekundären Faktoren wie Berührung, therapeutischer Allianz und Kommunikation auf das Therapieoutcome diskutiert. Genauso wird insbesondere bei Ärzten häufig kritisiert, dass sie sich zu wenig Zeit für das Gespräch mit ihren Patienten nähmen.

Inwiefern genau diese Einflüsse den Verlauf einer Erkältung beeinflussen können wurde in dieser genialen Studie von Rakel et al. untersucht. Über vier Jahre wurden Patienten, die mit einer akuten oder beginnenden Erkältung zu den teilnehmenden Praxen kamen, in drei Gruppen zur Behandlung aufgeteilt.

Gruppe eins wurde lediglich standartisiert mit schriftlicher Aufklärung und best. Therapiemodalitäten versorgt ohne Arztkontakt zu haben. Gruppe zwei hatte ein kurzes Arztgespräch, in welchem bewusst verhindert wurde, dass eine positive Patient-Arzt Beziehung etabliert werden konnte. Gruppe hatte ein längeres Arztgespräch mit Schwerpunkt auf dem Aufbau einer positiven Beziehung. Alle drei Gruppen haben die gleiche Intervention bekommen.

Die Ergebnisse sind auf jeden Fall super spannend und sogar physiologisch messbar! Was meint ihr: Ist das vielleicht einer der wichtigsten Faktoren in der Physiotherapie? Eine positive Atmosphäre und Beziehung zwischen Patient und Therapeut?

TO TOP
error: Content is protected !!
X