Die LANCET Rückenschmerz-Serie 2018

THE LANCET veröffentlichte 2018 drei richtungsweisende Artikel über Rückenschmerzen einer internationalen Gruppe von Autoren unter der Leitung von Prof. Rachelle Buchbinder, Monash University, Melbourne, Australien, die sich mit den Problemen rund um diese Erkrankung befassen und eine weltweite Anerkennung der mit Rückenschmerzen assoziierten Behinderungen und die Beseitigung schädlicher Praktiken fordern. Im ersten Beitrag lenken Jan Hartvigsen, Mark Hancock und Kollegen die Aufmerksamkeit auf die Komplexität der Erkrankung bzw. ihrer Faktoren, wie psychologischen, sozialen und biophysikalischen „Treibern“. Im zweiten Beitrag skizzieren Nadine Foster, Christopher Maher und ihre Kollegen Behandlungsempfehlungen und dokumentieren einen Mangel an Forschung zur Prävention von Kreuzschmerzen. Das letzte paper ist ein „Aufruf zum Handeln“ von Rachelle Buchbinder und Kollegen. Sie weisen darauf hin, dass die Persistenz rückenschmerzbedingte Beeinträchtigungen auf verschiedenen gesellschaftlichen und politischen Ebenen anerkannt werden muss und dass sie nicht von sozialen und wirtschaftlichen Faktoren sowie persönlichen oder kulturellen Überzeugungen über Rückenschmerzen getrennt werden können.

___STEADY_PAYWALL___

Lancet Serie gesamt