Injektionstherapie  bei Hüftarthrose

Injektionstherapie bei Hüftarthrose

Injektionstherapie bei Hüftarthrose

Überblick

  • Arthrose ist eine der führenden Ursachen für Behinderung weltweit. Die Prävalenz von Arthrose nimmt dabei immer weiter zu. Diese Zunahme wird noch verschlimmert durch die alternde globale Bevölkerung (1, 2).
  • Eine Hüft-TEP ist eine gute Behandlungsmöglichkeit, jedoch ist diese mit seltenen, aber schweren Risiken durch die Operation und nicht zufriedenstellenden Resultaten assoziiert (3).
  • Deshalb ist es wichtig, alle nicht-operativen Optionen vorher auszuschöpfen, gerade bei jüngeren Patienten (4).
  • Intra-artikuläre Injektionen stellen die invasivste Form der nicht-operativen Behandlungsoptionen dar und sollte nur für Patienten in Betracht kommen, die schon alle anderen Optionen ausgeschöpft haben.
  • Es gibt eine Bandbreite an Injektaten: z.B.: Kortison, lokale Anästhetika, Hyaluronsäure, plättchenreiches Plasma und mese…

TO TOP
error: Content is protected !!
X