Leitlinienempfehungen des ACR für das Management von Knie-, Hüft- und Hand-OA

Leitlinienempfehungen des ACR für das Management von Knie-, Hüft- und Hand-OA

Die aktuelle Leitlinie des American College of Rheumatology/Arthritis Foundation für das Management von Osteoarthrose (OA) von Hand-, Hüft- und Kniegelenk.

Die Slides 1 und 2 fassen die Empfehlungen für körperliche, psychosoziale und Mind-Body Ansätze zusammen (z.B. MTT, MT, Massage).

Die Slides 2 und 3 beschäftigen sich mit den Empfehlungen für pharmakologische Ansätze (z.B. Glucosamin, Chondroitinsulfat, Plättchenreiches Plasma, Hyaluronsäure-Injektionen, etc.)

Das Abstimmungsgremium gab eine STARKE EMPFEHLUNG FÜR oder GEGEN eine Intervention ab, wenn es überzeugende Beweise für die Wirksamkeit bzw. Unwirksamkeit aus der Literatur ableiten konnte und feststellte, dass die Vorteile die Nachteile und Risiken eindeutig überwiegen bzw. der umgekehrt Fall vorliegt.

Das Abstimmungsgremium gab BEDINGTE EMPEHLUNGEN ab, wenn sich die Qualität der Evidenz FÜR oder GEGEN eine Intervention als gering oder sehr gering erwies und/oder das Verhältnis zwischen Nutzen und Schaden so fragwürdig erscheint, dass eine gemeinsame Entscheidungsfindung zwischen Patient und Kliniker besonders wichtig ist.

 

Quelle

Kolasinski et al. (2020) 2019 American College of Rheumatology/Arthritis Foundation Guideline for the Management of Osteoarthritis of the Hand, Hip, and Knee.

TO TOP
error: Content is protected !!
X