Morbus Bechterew: Verhaltensänderung ist möglich und führt zu …

Morbus Bechterew: Verhaltensänderung ist möglich und führt zu …

… gesteigerter körperlicher Aktivität, verbesserter Wirbelsäulenbeweglichkeit und erhöhter Lebensqualität!

Zu diesem Ergebnis kommt eine Arbeitsgruppe aus Dublin um Tom O´Dwyer in einer RCT mit Bechterew- Patienten.

Sie verglichen zwei Gruppen mit je 20 TN. Die Experimentalgruppe erhielt dabei eine sehr interessante Intervention, die in mehreren Sessions auf gesundheitsbezogene Verhaltensänderung abzielt. Warum? Weil Patienten mit Spondylitis Ankylosans des öfteren mit körperlicher Inaktivität, sozialem Rückzug und depressiven Verstimmungen zu kämpfen haben (können). Empfehlungen der WHO zur allgemeinen körperlichen AKtivität (150min allg. aerobe Aktivität pro Woche, 2x wöchentl. Krafttraining) werden gemäß der Autoren nur von den wenigsten erreicht. Sie erhoffen sich also über Techniken, die zur Verhaltensänderung der Patienten führen, gesundheitsbezogenen Benefits.

Techniken, die hilfreich sind um gesundheitsbezogene Verhaltensänderung zu erreichen sind zBsp BRIEF INTERVENTIONS und MOTIVATIONAL INTERVIEWING. Ursprünglich aus der Suchttherapie, werden sie zunehmend auch für Physiotherapeuten wichtiger, die Personen bei der Implementierung eines gesünderen Lebensstils coachen möchten.

Loader Wird geladen...
EAD-Logo Es dauert zu lange?
Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Download

In der ersten Therapiesession behandelten die Untersucher 3 Themen: Edukation/ Informationsgabe (SUAS- Infobooklet, s.u. als Download), Ressourcenreflektion (Welche Ressourcen habe ich? Welche fehlen mir? Welche Barrieren habe ich?) und GoalSetting (Zielformulierung).

In den darauffolgenden Einheiten wurden die Patienten in Bezug auf ihr Ziele bestärkt. Die Untersucher besprachen Probleme und Barrieren, der Fortschritt wurde visuell dargestellt. Zwischen den Sessions gab es kurze Boostereinheiten über Telefon und SMS.

Die Kontrollgruppe erhielt ausschließlich Telefonberatung mit dem Hinweis sich ausreichend zu bewegen.

Das Ergebnis:

Loader Wird geladen...
EAD-Logo Es dauert zu lange?
Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

 

Auch wenn diese Untersuchung doch nur geringe Power hat, so besitzt sie doch eine ganz elementare Botschaft: für eine notwendige Verhaltensänderung reicht es nicht aus nur zu sagen „Bewegen Sie sich!“. Zu guter Therapie gehört mehr. Tools dazu gibt es. Und man kann sie lernen! Mit Sicherheit auch für andere Krankheitsbilder elementar wichtig.

Loader Wird geladen...
EAD-Logo Es dauert zu lange?
Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Download

 

TO TOP
error: Content is protected !!
X