Physiotherapie bei akuten Rückenschmerzen

Physiotherapie bei akuten Rückenschmerzen

Immer wieder wird die Frage in den Ring geworfen, ob bei akuten Rückenschmerzen eine physiotherapeutische Behandlung eine evidenzbasierte und leitlinienkonforme Behandlung darstellt. ?

Eine Antwort darauf liefern die Empfehlungen der LANCET LBP GROUP, die auf der Grundlage internationaler Praxisleitlinien (Dänemark, USA, UK) zustande kamen.

Wird hier also eine PT bei akuten unspezifischen Rückenschmerzen oder akuten radikulären Beschwerden empfohlen? Das kommt wohl darauf an, was wir unter Physiotherapie verstehen! (s. Slide)

?? Wenn PT ein Selbstmanagement (u.a. Übungen), Edukation, Beratung, Risikostratifizierung (s. Beitrag gestern), Beruhigung umfasst, dann sicher.

?? Auch das verhaltensorientierte Management von Patienten mit ungünstiger Prognose ist eine Maßnahme, die Physios (so sie dazu ausgebildet sind), leisten können.

????? Andere Interventionen sind keine Erstlinienempfehlungen und daher maximal als ein Zusatz zu sehen; einfach deswegen, weil der natürliche Verlauf per se günstig ist (akute, unspezifische Rückenschmerzen verbessern sich in den ersten Wochen bei 75-90% der Patienten erheblich, Hayden et al 2010) und es primär darum geht, eine Chronifizierung bei gefährdeten Patienten zu verhindern (Hasenbring et al. 2012) bzw. Tools für den Umgang und die Prävention der so häufigen Rezidive (rekurrent bei bis zu 65 % innerhalb eines Jahres, Delitto et al 2012) zu vermitteln.

?? PT kann also eine Kernempfehlung bei akuten Rückenschmerzpatienten sein – oder eben auch nicht: Der Inhalt ist entscheidend, nicht die Profession!!!

TO TOP
error: Content is protected !!
X