PhysioMeetsScience – Kritischer Umgang mit diagnostischen Tests – Evidenzbewertung in der Therapie (Wuppertal, 20. März)

199,00

Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.

Availability: In Stock

199,00

Kritischer Umgang mit diagnostischen Tests – Evidenzbewertung in der Therapie

Kursort: Wuppertal

Datum: 2o. März 2020, Freitag

- +
Compare

Kursort: Wuppertal

Datum: 2o. März 2020, Freitag

Kritischer Umgang mit diagnostischen Tests – Evidenzbewertung in der Therapie

 

Kursbeschreibung

Dieser ein Tageskurs ist für Praktiker gestaltet, die einen ersten Einblick in den kritischen Umgang mit diagnostischen Tests erhalten möchten. Wann ist ein klinischer Test überhaupt sinnvoll in der Praxis einsetzbar? Welche Kriterien muss ein Test erfüllen, so dass man von einem „vernünftigen“ Test sprechen kann? Wie kombiniert man diagnostische Tests sinnvoll in der Praxis?“

Der Kurs erklärt pragmatisch, wie man die Studien und Ergebnisse zu diagnostischen Tests interpretiert und bewertet. Das Hauptziel des Kurses ist den Teilnehmer Fähigkeiten zu vermitteln, dass er/sie diagnostische Tests auf ihre Tauglichkeit für die eigene klinische Praxis hinzu überprüfen.

 

Format

Der Kurs besteht aus einer Mischung an Vorlesungen und Workshops. In den Workshops werden Aufgaben zu den diagnostischen Tests bearbeitet, die zu einem sicheren Umgang und Verständnis der Bewertung von diagnostischen Tests führen.

Es wird viel Wert auf die klinische Relevanz, Interaktion und Spaß gelegt.

 

Lernziele des Kurses

  • Gütekritierien von Tests
  • Reliabilität von diagnostischen Tests
  • Validität von diagnostischen Tests
  • Erlernen und Anwenden der statistischen Maßzahlen zur Bewertung von diagnostischen Tests
  • Qualitätsbewertung von Studien zu diagnostischen Tests
  • Klinische Vorhersageregeln und Subgruppen-Analyse verstehen
  • Überprüfung der Anwendbarkeit/Transfermöglichkeit in die Praxis

 

Nutzen für die Teilnehmer

  • Die Möglichkeit an der Zukunft der Physiotherapie teilzuhaben und bei wissenschaftlichen Themen mitreden zu können.
  • Einfacher und kompakter Zugang zur evidenzbasierten Physiotherapie
  • Mündiger und aufgeklärter Umgang mit Wissenschaft
  • Verbesserung der eigenen praktischen Fähigkeiten in der Praxis durch Auswahl von reliablen und validen diagnostischen Tests

 

Inhalte

  • Therapieeffekt vs. scheinbarem Therapieeffekt
  • Additivitätsannahme
  • Natürlicher Verlauf, Regression zur Mitte,…
  • Placeboeffekt verstehen
  • Biologische Plausibiliät
  • Expertenmeinung
  • Verschiedene Evidenzpyramiden
  • EBM/EBPT als Stuhl vs. Trichter
  • Epistemiologische Prinzipien der EBM
  • Datenarten
  • Population und Stichprobe
  • Parameter
  • Schätzer
  • Varianzen, Standardabweichungen, Standardfehler
  • Zufallsvariabeln und Wahrscheinlichkeitsverteilungen
  • Empirische vs. theoretische Wahrscheinlichkeitsverteilung
  • Normalverteilung
  • Zentraler Grenzwertsatz
  • Schätzen vs. Testen
  • Konfidenzintervalle
  • P-Werte
  • Hypothesentests
  • Power
  • Alpha- und Betafehler
  • Multiples Testen, Stopping rules
  • Klinische relevanz vs. Statistische Relevanz
  • Fallserien vs. Kontrollierte Studien vs. RCT
  • ABC des RCT
  • Randomisierung
  • Verblindung
  • ITT-Prinzip vs. Per Protokoll
  • Berücksichtigung von fehlenden Daten
  • Efficacy vs. Effectiveness
  • Überlegenheits- oder Äquivalenzstudie
  • Parallel vs. Cross-over vs. Cluster RCT
  • Wofür sind RCT ungeeignet?
  • Cochrane RoB Tool
  • Metaepidemiologie der RCT
  • Spin
  • Kleines N
  • Verzerrung durch Drittmittelgelder
  • Präregistierung und Protokolle
  • P Hacking, Ersatzoutcomes, Post hoc Subgruppensuche, Abschneiden von Grafiken,
  • Differenz vs. Veränderung
  • Systematischer vs. Narrativer Review
  • PICO bzw. PIKET
  • Suchstrategien
  • GRADE
  • Wieviel Vertrauen kann man in systematische Reviews haben?
  • Metaanalyse
  • GIGO
  • Forestplot
  • Effektstärken
  • MD und SMD
  • Hedges g vs. Cohens d
  • Interpretation von Effektstärken
  • Fixed vs. Random Effects Modell
  • Heterogenität beurteilen
  • Chi² – Test vs. I²
  • Subgruppen
  • Metaregression
  • Funnelplot

Zielgruppen

  • Physiotherapeuten
  • Ergotherapeuten
  • Sportwissenschaftler
  • Trainer
  • Ärzte

 

Dozent

Tobias Saueressig ist Diplom-Volkswirt und Physiotherapeut. Er arbeitet bei PhysioMeetsScience als Autor und ist dort insbesondere für Fragen der Studienbewertung und Statistik tätig. Ein weiterer Schwerpunkt bildet die evidenzbasierte Behandlung von chronischen Rückenschmerzen. Des Weiteren hat er vier Bücker zur evidenzbasierten Behandlung von Rückenschmerzen, patellofemoralen Schmerzen, Fersensporn und Tennisarm geschrieben und einen eigenen Blog betrieben.

 

 

Category:
TO TOP
error: Content is protected !!
X