Progressionskreis in der muskuloskelettalen Rehabilitation (Diemer 2020)

Progressionskreis in der muskuloskelettalen Rehabilitation (Diemer 2020)

Progressionskreis in der muskuloskelettalen Rehabilitation (Diemer 2020)

 

Orientiere die Progression in der Reha an den motorischen Hauptbeanspruchungsformen und bringe sie mit den anderen genannten Faktoren in Einklang (Stichwort: rehabilitative Trainingslehre, Radlinger 1998, Roth 2020, Haas & Steinmann 2020)

Beachte kognitive- (maladaptive Überzeugungen), affektive –  (z.B. Bewegungsängste) und Verhaltensfaktoren (z.B. Vermeidungsverhalten) und nutze ggf. kognitiv-verhaltens-orientierte Verfahren (López-de-Uralde-Villanueva et al. 2016, Malfliet et al. 2019), z.B. in der Rehabilitation von Kreuzbandpatienten mit hohen Ängsten bzgl. Bewegung oder Wiederverletzung. (Coronado et al. 2018, 2019, Sadeqi  et al. 2018, Lepley et al. 2018)

Merke: Gewichtsbelastung ≠ Gelenkbelastung: Muskeln arbeiten über kurze Kraftarme, daher ist eine hohe Muskelaktivität die Haupt-determinante für eine hohe Gelenkbelastung (Damm et al. 2019, Kutzner et al. 2010,  Schwachmeyer et al. 2013). Nachbehandlungsprogramme auf der biomechanischen Grundlage von Gewichtsbelastungen sind daher fragwürdig.

Beachte das Verhältnis von akuter Belastung (aktuelle Woche) zu chronischer Belastung (über 4 zusammenhängende Wochen). Ziel für „Acute and Chronic Workload Ratio” (ACWR): < 1,5  (Blanch&Gabbett 2016, Bowen et al. 2019, Malone et al. 2019). Bedenke aber auch die Mediatoren (z.B. Schlaf) und Moderatoren (z.B. Grundkondition, Maximalkraft) dieses Grenzwertes (Gabbett 2019, Malone et al. 2019).

Bestimme die klinische Irritierbarkeit und berücksichtige diese in der Progressions-entscheidung (Messung von Schwellung, z.B. Sprunggelenk: „Figure of 8“,Delahunt et al. 2018;  Kniegelenk: Umfang auf Höhe der Patella, Herrington et al. 2013), Schmerzverlauf (Pain Monitoring Model, Silbernagel et al. 2007, Thomee 1997 ) und Temperatur (Progression nur bei Differenzen <2° im Seitenvergleich, Fernandez-Cuevas et al. 2017, Pflanzer et al. 1979, Weber 1990).

 

Quelle

Diemer, F. (2020). Progressionen in der muskuloskelettalen Rehabilitation. Sportphysio, 8(01), 9-15.

TO TOP
error: Content is protected !!
X