Schmerzakzeptanz und Nacken-beschwerden

Schmerzakzeptanz und Nacken-beschwerden

Die Bereitschaft, trotz Schmerz aktiv zu sein („activity engagement“, Folie 1) und die Bereitschaft, Schmerz zu haben ohne ihn immer gleich  verändern oder reduzieren zu wollen („pain willingness“, Folie 2) scheinen besonders dann wichtig zu sein, wenn ein Veränderung des Schmerzniveaus nicht mehr sehr wahrscheinlich ist.

In einer Studie an 149 Nackenschmerzpatienten, die physiotherapeutisch behandelt wurden (Schwerpunkt MTT und Manuelle Therapie) war diese Schmerzakzeptanz ein stärkerer Faktor dafür, dass Patienten wieder vermehrt aktiv wurden als kognitive Faktoren, wie schmerzbezogene Angst, Katastrophisierung, Schmerz-Vigilanz. Die Autoren schlagen einen abgestuften Prozess in der Therapie vor (Folie 3):

Natürlich sollte es uns primäres Ziel sein, Schmerzen zu reduzieren und dazu gehört sicher auch die Schmerzen begreifbar und verständlich zu machen (also kognitive Faktoren zu verändern). Aber zur Wahrheit gehört auch, dass wir selbst durch gute Behandlungsprogramme häufig keine Schmerzfreiheit erreichen. Gute Behandlungsprogramme reduzieren zwar Schmerz, z.B. CFT (von 4,9 auf 1,7 nach 3 Wochen oder MT/Training von 5,3 auf 3,8, Versum et al 2012), aber auch hier erreichen wir im Schnitt keine absolute Schmerzfreiheit.

Spätestens dann, wenn keine weitere Schmerzreduktion erreicht werden kann, ist es an der Zeit, Akzeptanz für den Schmerz zu vermitteln: Werte und Ziele zu definieren, die dem Patienten wichtig sind, in der Therapie daran zu arbeiten, die Voraussetzungen für diese Ziele zu erreichen (z.B. ein gewisses Funktionsniveau) und klar zu machen, dass ein schmerzbefreites Leben häufig eine Fetisch des modernen Menschen ist: Schmerzen zu haben gehört zum Leben, sicher nicht solche, die einem das Leben komplett vermiesen, aber wenn man sich zu sehr auf die Schmerzreduktion konzentriert, dann vermiest man sich erst recht das Leben. Wir Therapeuten müssen in diesem Spiel aufpassen, nicht demselben Fetisch zu huldigen ;-).

 

TO TOP
error: Content is protected !!
X